AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma Feldmann & Wolf GmbH

Allgemeines

Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden AGB genannt) gelten für alle Rechtsgeschäfte der Feldmann & Wolf GmbH, 48727 Billerbeck, Lange Str. 22. Die AGB gelten auch für die unter www.feldmann-versicherungen.de, insbesondere für von der Feldmann & Wolf GmbH auf der Internet-Seite zur Verfügung gestellten Leistungen, Angebote, Berechnungen, Leistungsmitteilungen, Verträge und sonstigen Informationen. Gültigkeit haben die jeweils aktuell veröffentlichten AGB. Die AGB werden von Zeit zu Zeit den aktuellen Rechtsgrundlagen angepasst und/oder ergänzt. Die aktuellen AGB sind in der jeweils gültigen Fassung auf der Internet Seite www.feldmann-versicherungen.de abrufbar. Bei Inanspruchnahme der auf unserer Internet-Seite zur Verfügung gestellte Leistungen erkennen Sie unsere AGB an, sofern nicht schriftlich anderes vereinbart ist.
 

Status/Beteiligungen

Die Feldmann & Wolf GmbH ist unabhängiger Vermittler von Versicherungs- und Finanzprodukten. Das Unternehmen ist als Versicherungsmakler tätig gemäß § 93 HGB, § 34d (1) GewO, § 42a (3) VVG. Die Feldmann & Wolf GmbH, im Folgenden Versicherungsmakler genannt, steht auf der Seite des Kunden und vermittelt Versicherungs- und Finanzdienstleistungen unter Einbeziehung von Preis und Leistung der Versicherungs- und Finanzprodukte von ausgewählten Versicherungs- und Finanzunternehmen. Es erfolgt keine Steuer- und Rechtsberatung. Die Feldmann & Wolf GmbH hält keine direkten oder indirekten Beteiligung von mehr als 10 % der Stimmrechte oder des Kapitals an einem Versicherungsunternehmen. Ein Versicherungsunternehmen hält keine indirekten oder direkten Beteiligungen von mehr als 10 % der Stimmrechte oder des Kapitals an der Gesellschaft.
 

Vergütung/Courtage

Die Leistungen des Versicherungsmaklers werden durch die Courtagezahlung der jeweiligen Versicherungsgesellschaft abgegolten; sie ist Bestandteil der Versicherungsprämie. Eine weitere Vergütung hat der Kunde für die Dienstleistungen der Feldmann & Wolf GmbH nicht zu leisten.
 

Online-Angebote

Alle Daten, Angebote, Darstellungen und sonstige Informationen stellen keine Beratung dar und dienen dem Zweck, dem Nutzer ausschließlich allgemeine Informationen zu den einzelnen Themen zu liefern. Hierbei werden in Abstimmung mit anderen Anbietern auch deren Informationen zur Verfügung gestellt. Eine Haftung wird vom Versicherungsmakler und allen anderen Anbietern für die Verwendung der zur Verfügung gestellten oder verfügbar gemachten Informationen und den entsprechenden Inhalten nicht übernommen. Es wird insbesondere keine Gewähr übernommen für die Aktualität, Vollständigkeit, Korrektheit oder Qualität der zur Verfügung gestellten Informationen. Grundsätzlich sind alle Haftungsansprüche gegen den Versicherungsmakler ausgeschlossen, die sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die auf Grund fehlerhafter und unvollständiger Informationen bei Nutzung oder Nichtnutzung der zur Verfügung gestellten Informationen entstehen, sofern vom Versicherungsmakler kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich und bedürfen grundsätzlich der Genehmigung des jeweiligen Versicherungs- oder Finanzunternehmens. Der Versicherungsmakler behält sich die jederzeitige Änderung oder Streichung der Angebote ohne vorherige Ankündigung vor. Dieses gilt auch für Veränderungen, Ergänzungen, Löschungen oder auch Einstellung von Angeboten auf dieser Internet-Seite.
 

Leistungen/Produkte

Vor Einstellung der Versicherungsangebote, Tarife und Versicherungsbedingungen auf unserer Homepage erfolgen von uns eingehende und umfangreiche Marktuntersuchungen bei den dem Deutschen Recht unterliegenden Versicherungsgesellschaften. Unsere Recherche berücksichtigt u.a. folgende Kriterien:
 

  • Einholung von ausgewogenen Preis-Leistungs-Vergleichen
  • Berücksichtigung von Sonder-Deckungskonzepten
  • Berücksichtigung von langjährigen Beobachtungen der Schadensfall-Bearbeitungen
  • Berücksichtigung einer ausreichenden finanziellen Stärke, ausreichenden Marktstärke und guten Servicequalität der ausgewählten Versicherungsgesellschaften

 

Aus der Vielzahl möglicher Produkte nehmen wir dann die Auswahl für unsere Hompage vor. Von der Recherche sind ausgenommen:
 

  • Versicherer ohne Sitz und Niederlassung in der BRD
  • Direktversicherer
  • Versicherer, die nicht mit Versicherungsmaklern zusammenarbeiten
  • Sozialversicherungen

 

Trotz regelmäßiger Überprüfung des Marktes und Aktualisierung und Anpassung unserer Angebote und sonstigen Informationen ist es auf Grund der Vielzahl der Anbieter und Produkte auf dem Versicherungs- und Finanzdienstleistungsmarkt nicht möglich, eine vollständige Marktübersicht darzustellen. Wir übernehmen keine Gewähr für die Vollständigkeit aller Informationen und Berücksichtigung aller Produkte und Unternehmen auf dem Versicherungs- und Finanzdienstleistungsmarktes. Trotz eines von uns ausgewählten Angebotes ist es durchaus möglich, dass günstigere Prämien und bessere Leistungen durch andere Anbieter und/oder Vermittler auf dem Markt angeboten werden.
 

Vertragsgrundlagen Makler und Mandant (Kunde)

Der Kunde beauftragt den Makler, einen bestimmten Versicherungsschutz nach seinen Vorstellungen zu besorgen. Hierzu ermittelt der Kunde selbständig seinen Versicherungsbedarf unter Berücksichtigung der vorhandenen Risiken und seinen konkreten Absicherungswünschen. Bei Übersendung des Versicherungsantrages bevollmächtigt der Kunde den Versicherungsmakler zur Eindeckung des gewünschten Risikos in der vom Kunden ausgewählten Form beim Versicherer. Zwischen Makler und Mandant wird ausdrücklich zum Abschluss der gewünschten Versicherung ein Versicherungsmakler-Einzelauftrag genau für diese gewünschte Versicherung zur Eindeckung bei der vom Kunden ausgewählten Versicherungsgesellschaft gewünscht. Die Versicherungsbetreuung bezieht sich ausdrücklich auf diesen einzelnen über den Versicherungsmakler eingereichten Vertrag. Der Versicherungsmakler hat nicht die Aufgabe, den bestehenden Vertrag regelmäßig zu überprüfen und den aktuellen Erfordernissen anzupassen. Zur späteren Anpassung und Überprüfung des Versicherungsvertrages muss der Kunde selbst tätig werden und den Versicherungsmakler schriftlich beauftragen. Der Kunde verzichtet ausdrücklich auf Beratung und/oder Dokumentation. Der Kunde wird darauf hingewiesen, dass sich der Beratungsverzicht nachteilig auf die Möglichkeit auswirken kann, gegen den Versicherungsmakler Schadensersatzansprüche wegen Verletzung der Beratungs- und Dokumentationspflichten geltend zu machen. Mit Absenden des Online-Antrages an den Versicherungsmakler akzeptiert der Kunden die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).

Sollte der Kunde über den Abschluss des einzelnen Versicherungsvertrages hinaus eine Beratung und weitergehende Betreuung in sonstigen Versicherungsfragen wünschen, muss zwischen Versicherungsmakler und Mandant ein individueller Versicherungsmaklerauftrag geschlossen werden, um die persönlichen Bedürfnisse des Kunden nach Versicherungsschutz zu gewährleisten.
 

Haftung/Gewährleistung

Alle Leistungs- und Tarifbeschreibungen, Vertragsunterlagen, Übersichten, Prämien und sonstige Erläuterungen sind reine Informationsunterlagen und sind keine Verkaufsunterlagen. Wir übernehmen keine Haftung für evtl. günstigere Angebote von Mitbewerbern. Die Haftung des Versicherungsmaklers ist beschränkt auf die übliche Haftung des Versicherungsmaklers (siehe auch Versicherungsmaklereinzelauftrag). Die Haftung beschränkt sich nur auf die von uns vermittelten Verträge, nicht aber auf Verträge, die der Kunde bei anderen Vermittlern abgeschlossen hat. Im Rahmen der Maklervollmacht sind Schadensersatzansprüche, verursacht durch einfache Fahrlässigkeit, beschränkt auf 1.130.000 €. Ansprüche auf Schadenersatz verjähren nach drei Jahren, spätestens aber nach drei Jahren nach Beendigung des Auftrages bzw. der Vollmacht. Die Verjährung beginnt mit dem Schluss des Jahres, in dem der Anspruch entstanden ist und der Auftraggeber Kenntnis von den Anspruch begründeten Umständen und der Person des Ersatzpflichtigen erlangt oder ohne grobe Fahrlässigkeit erlangen müsste.
 

Mitwirkungspflichten/Obliegenheiten des Mandanten (Kunden)

Der Versicherungsmakler wird den Auftraggeber bei der Wahrnehmung seiner Interessen aus dem Versicherungsmaklerauftrag unterstützen. Dies setzt aber voraus, dass der Auftraggeber dem Versicherungsmakler die hierzu erforderlichen Informationen und Unterlagen unverzüglich zur Verfügung stellt, sei es durch e-mail, Eingabe in Eingabemasken oder Zusendung der Unterlagen. Für deren Richtigkeit und Vollständigkeit ist der Kunde allein verantwortlich. Bei Verzögerungen in der Bearbeitung und/oder Schäden, die durch unvollständige Angaben, nicht eindeutige und/oder falsche Angaben und/oder verspätet mitgeteilte Angaben, auch nach Rückfragen durch den Versicherungsmakler oder die Versicherungsgesellschaft entstehen, ist allein der Kunde verantwortlich. Der Kunde verpflichtet sich, alles Mögliche zu tun, um eine schnelle und korrekte Bearbeitung bei Antragstellung und bei der Betreuung der Verträge zu gewährleisten. Über die Veränderung des beim Versicherungsmaklers eingedeckten oder beantragten Risikos informiert der Kunden den Versicherungsmakler unaufgefordert, aktuell und vollständig. Die Verpflichtungen des Kunden gegenüber der jeweiligen Versicherungsgesellschaft bleiben hiervon unberührt. Bei Zuwiderhandlung wird der Versicherungsmakler von der Haftung und etwaig eintretenden Schäden vom Kunden freigestellt.

Zu den Obliegenheiten zählen u.a.:
 

  • Mitteilung aller vom Vermittler oder Versicherungsunternehmen abgefragten Daten zur
    Beurteilung des zu versichernden Risikos. Zur schnellen Erlangung des Versicherungs-
    schutzes ist der Kunde angewiesen, alle Anfragen unverzüglich zu beantworten, da bei
    Eintritt von Verzögerungen durch fehlende Angaben allein der Kunde verantwortlich ist.
  • Fristgerechte und wahrheitsgetreue Mitteilung der jährlich durch die vom Versicherer abge-
    fragten Risikoangaben
  • Mitteilung der Veränderung der Risikoanschrift
  • Mitteilung der Veränderung und Erhöhung des versicherten Risikos (z.B. Gefahrerhöhungen
    bei der Gebäude- oder Inhaltsversicherung, Veränderung des Berufes bei der Unfallver-
    sicherung, Änderung der Einstufungsdaten bei der Kfz-Versicherung, etc.)
  • wahrheitsgetreue und vollständige Angaben zu den Gesundheitsfragen bei Abschluss bzw.
    Schadensbearbeitung von Kranken-, Berufsunfähigkeits-, Todesfall-, Pflege-, Unfall-
    versicherungen sowie Kombi-Produkten
  • Angabe zu Vorversicherungen bei Versicherungsabschluss bzw. zu anderen bestehenden
    Versicherungen im Schadensfall
  • unverzügliche, vollständige und wahrheitsgetreue Schadensmeldung nach Eintritt eines
    Schadens

 

Auftragserteilung durch den Mandanten (Kunden) und Vertragsannahme durch den Versicherer

Der Kunde beantragt mit Stellung und Übersendung des Antrages (per Post oder per mail) bei der jeweiligen Versicherungsgesellschaft den gewünschten Versicherungsschutz. Durch Ausstellung der Versicherungspolice und Zusendung an den Kunden kommt der Versicherungsvertrag zustande. Der Versicherungsschutz beginnt in der Regel mit Zusendung der Versicherungspolice und Zahlung der Versicherungsprämie. Aus diesem Grunde ist der Versicherungsvertrag rechtzeitig vom Kunden zu stellen, da die Ausfertigung der Police in der Regel 2 – 3 Wochen dauert.

Nach Eingang des Antrages erhält der Kunde von uns per mail oder per Post die Eingangsbestätigung bei uns als Versicherungsmakler. Wir leiten den Versicherungsantrag kurzfristig nach Überprüfung auf Vollständigkeit aller Angaben an den Versicherer weiter.

Sollte der Kunde schnelleren Versicherungsschutz wünschen, ist dieses ausdrücklich vom Kunden zu beantragen. Wir sorgen dann in der Regel für die sofortige Indeckungnahme des Risikos. Dieses ist jedoch nicht möglich bei der Absicherung von Personenversicherungen mit Stellung von Gesundheitsfragen wie Kranken-, Pflege-, Todesfallabsicherungen oder Berufsunfähigkeitsrente.
 

Widerrufsrecht

Hat der Kunde nicht die Verbraucherinformationen und Versicherungsbedingungen incl. Produktinformationsblatt vor Antragstellung erhalten, hat der Kunden nach Übersendung der Versicherungspolice incl. der Verbraucherinformationen, Versicherungsbedingungen und Produktinformationsblatt das Recht, innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der vollständigen Unterlagen schriftlich zu widersprechen und vom Vertrag zurückzutreten. Der Kunde hat den Widerspruch innerhalb der 14 Tage schriftlich an die jeweilige Versicherungsgesellschaft abzusenden. Sollte der Versicherungsnehmer die Police ohne vollständige Unterlagen erhalten, verlängert sich die Frist zur Ausübung des Widerspruches auf 1 Jahr ab Zugang des Versicherungsscheines beim Kunden.
 

Versicherungs- und Finanzdienstleistungs-Bedingungen

Gültigkeit haben immer die aktuellen Versicherungs- und Finanzdienstleistungs-Bedingungen des jeweiligen Anbieters (Versicherungsunternehmen, Finanzdienstleistungsunternehmen wie Bausparkasse, Bank, etc.). Der Kunde besitzt die Möglichkeit, sich vor Antragstellung die jeweils aktuellen Bedingungen des jeweiligen Anbieters durchzulesen und auch auszudrucken. Auf Wunsch werden sie dem Kunden auch in Schriftform zugesandt. Ansonsten erklärt der Kunde sich damit einverstanden, die jeweiligen Bedingungen mit der Police übersandt zu bekommen.
 

Schadensmeldung / Schadensbearbeitung

Der Kunde ist verpflichtet, Schäden unverzüglich an den Versicherungsmakler zur Weiterleitung an den Versicherer oder direkt an den Versicherer zu melden. Aussagen des Versicherungsmaklers zur Schadensabwicklung dienen dem Kunden zur Information und zum besseren Verständnis der Schadensbearbeitung und sind nicht rechtsverbindlich. Die Schadensbearbeitung erfolgt ausschließlich durch die jeweilige Versicherungsgesellschaft, die allein darüber entscheidet, ob und wie hoch eine Schadensauszahlung erfolgt. Auf Wunsch des Kunden unterstützt der Versicherungsmakler den Kunden bei der Meldung des Versicherungsschadens.
 

Datenschutz / Datenspeicherung / Datenverarbeitung

Im Rahmen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) haben die in dieser Homepage hinterlegten Bestimmungen zum Datenschutz Gültigkeit.
 

Gerichtsstand

Es gilt das deutsche Recht. Gerichtsstand für alle Streitigkeiten ist Coesfeld. Handelt es sich bei dem Auftraggeber um einen Verbraucher, so gelten die gesetzlichen Bestimmungen zum Gerichtsstand.
 

Schlussbestimmungen

Änderungen oder Ergänzungen bedürfen der Schriftform. Dieses Formerfordernis kann nur durch eine schriftliche Vereinbarung aufgehoben werden. Sollte eine Vorschrift dieser AGB unwirksam sein oder durch Rechtssprechung oder gesetzliche Regelung unwirksam werden, so hat dies nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages zur Folge. Die nichtige Bestimmung ist durch eine Regelung zu ersetzen, die dem angestrebten Zweck am ehesten entspricht.


AGB als PDF downloaden (Stand: 01/2016)

Kontakt

Telefonanfragen
02543 / 2336 - 0

Bürozeiten:
Mo – Do 08:30-18:00 Uhr
Fr            08:30-16:30 Uhr
oder nach Vereinbarung

Partner

Versicherungs-Partner